Jugendgottesdienste 2019:

24.03. 18 Uhr  Kirche Flechtdorf "Jäger des verlorenen Schatzes"

19.05. 18 Uhr  Kirche Nieder-Ense "Fallen-Fliegen ohne Fallschirm"

01.09. 18 Uhr Kirche Hesperinghausen, "Alle in einem Boot"

02.11. ab 19 Uhr  Church Night Kilianskirche Korbach,  "Irrwege/Labyrinth" 

 

Jugendgottesdienst auf dem Hessentag

Jugendgottesdienst in der Klangkirche am 29.05.2018

 

„Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen“, so lautet das Thema eines Jugendgottesdienstes, an dem ca. 300 Jugendliche, überwiegend Konfirmanden aus dem Kirchenkreis Twiste/Eisenberg, teilnahmen.

Der Gottesdienst begann mit einem Mauerwerbefilm, denn Mauern sind so praktisch und schützen vor so vielen Dingen. Eine geschäftstüchtige Mauerverkäuferin wollte dann auch umgehend ihre Ware an den Kunden bringen.

Danach folgte ein Dialog zwischen zwei Freundinnen, die sich fragten, welche Mauern einen selbst blockieren. Anschließend fragte sich eine Jugendliche, was blockiert mich im Alltag und im Umgang mit meinen Mitmenschen? Und dann natürlich, dargestellt mit einer Stimme aus dem Off und Pantomime- was blockiert mich in meinem Glauben und mit Gott? Der Satz „Punkte für den Konfipass“ sorgte hierbei für erste Lacher.

Es folgte eine Mitmachaktion, in dem die Jugendlichen aufschreiben konnten, welche Mauern sie in ihrem Leben haben. Anschließend wurde daraus eine große Mauer aus Kirchentagshockern gebaut.

Im Anschluss erfuhren die Jugendlichen dann, was es mit den Matten im Altarbereich und dem Sportbock auf sich hatte. Die Parcoursjungs vom TSV Korbach zeigten den begeisterten Besuchern, wie leicht es scheinbar ist, Mauern zu überwinden.

Den geistigen Impuls hielt Fabian Vogt, der die biblische Geschichte von Paulus im Gefängnis erzählte. Er wies darauf hin, dass man trotz (Gefängnis)Mauern frei sein kann, frei in seinem Tun und Denken und vor allem in seinem Glauben.

Dann passierte doch wieder etwas überraschendes…die Mauern stürzen mit einem lauten Krach ein.

Der Gottesdienst wurde musikalisch in bewährter Weise von der Korbacher Band „Audmedy“ umrahmt. Geplant und organisiert wurde er von den Gemeindereferentinnen Claudia Vach, Jennifer Höblich und Petra Ullrich, die den Gottesdienst aber als Zuschauerinnen genießen durften. Denn: durchgeführt und moderiert wurde er komplett von engagierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen.